Tefal Easy Grip

Easy Grip Ein sehr praktisches und antihaftversiegeltes Produkt
  • Eine praktische und umfassende Palette an Backutensilien mit bequemer Handhabung durch breite Griffe.

Tefal Easy Grip, eine breite Palette mit breiten Griffen, robust und sehr resistent!

Easy Grip bietet eine breite Palette an Backutensilien und -formen mit breiten Griffen: praktisch und einfach zu handhaben. Außerdem sind sie robust und besonders resistent.

Ob Kuchen oder Pizza, sie sorgen für einen langlebigen und praktischen Backspaß!

  • Dank der breiten Griffe sind die Produkte praktisch und bieten eine bequeme Handhabung.
  • Die Produkte aus starkem Carbonstahl sind besonders langlebig und werden Ihnen noch sehr lange zu Diensten sein!
  • Dank der antihaftversiegelten Oberfläche können Sie Ihre Backwaren ganz einfach entnehmen.
  • Das Tefal-Qualitätssiegel zu einem attraktiven Preis!

Die Tefal Easy Grip-Produktreihe beinhaltet:

  • Gewellte Tartform (27 cm).
  • Gugelhupfform (21 cm).
  • Kastenform (12 x 25 cm).
  • Springform (27cm).
  • Pizzablech mit Löchern (34 cm).
  • Backblech (26,5 x 36 cm).
  • Ofenform (36 x 23 cm und 40 x 28 cm).
  • Savarinform (27 cm).
Hauptmerkmale
  • Carbonstahl, ein robustes und langlebiges Material

  • Breite Griffe für eine einfache Handhabung des Produkts

  • Eine strukturierte Oberfläche zum einfachen Aus-der-Form-Lösen der Backwaren.

  • PFOA_free.jpg

    Safe non-stick coating

    Suitable for the whole family

Zubehör
Eigenschaften
Material CARBON STEEL  
Spülmaschinenfest    
Innenversiegelung/-ausführung LACQUER  
Außenbeschichtung/-ausführung LACK  

Bedienungsanleitung
Häufig gestellte Fragen
Ihr Kochgeschirr ist auf der Innenseite mit einer hochbeständigen Antihaft-Beschichtung versiegelt. Kochgeschirr vor dem Erstgebrauch mit heißem Wasser abspülen, abtrocknen und einen halben Esslöffel Speiseöl hineingeben. Das Öl mit einem sauberen Tuch gleichmäßig verteilen.
Unter Einölen versteht man das Auftragen einer dünnen Ölschicht auf das Kochgeschirr. Reinigen Sie Ihr Kochgeschirr vor dem Erstgebrauch mit Wasser und trocknen Sie es ab. Stellen Sie eine niedrige Temperatur am Kochfeld ein und erwärmen Sie das Kochgeschirr für 30 Sekunden. Nehmen Sie das Kochgeschirr anschließend vom Herd und geben Sie einen Teelöffel Speiseöl hinein. Nehmen Sie eine Papierserviette oder ein Küchenkrepp und verteilen Sie das Öl im Kochgeschirr. Dieser Vorgang sollte bei Verwendung einer Geschirrspülmaschine regelmäßig durchgeführt werden.
Verwenden Sie immer Küchenhelfer aus Plastik oder Holz. Verwenden Sie niemals Küchenhelfer aus Metall.
Nein. Alle Backformen sind aus Aluminium. Da Aluminium ein Metall ist, können die Backformen nicht in der Mikrowelle verwendet werden (dies könnte zu einer Beschädigung Ihrer Mikrowelle führen). Proflex-Backformen sind nicht aus Aluminium. Die Verwendung in der Mikrowelle wird jedoch ebenfalls nicht empfohlen.
Nein. Dies würde zu einer Beschädigung der Innenbeschichtung führen und das Kochgeschirr würde seine Antihaft-Eigenschaften verlieren. Es gibt spezielle Küchenhelfer , die zum Schneiden in Kochgeschirr mit Antihaft-Beschichtung verwendet werden können.
Beschädigungen durch scharfe oder stumpfe Gegenstände führen zu Rissen im Proflex-Kochgeschirr.
Nein. Das Kochgeschirr ist für die Verwendung im Ofen konzipiert und kann nicht auf einem Kochfeld verwendet werden. Die Verwendung auf einem Kochfeld würde zu Verformungen führen.
Vermeiden Sie bei Umluftöfen die Verwendung von Materialien wie Glas oder Ton. Stellen Sie die Backtemperatur niedriger ein als empfohlen und verlängern Sie die Backzeit.
Ja, jedoch ist die Reinigung mit einem Schwamm und Spülwasser ausreichend.
Zum Reinigen der Antihaft-Beschichtung der Backform keine Drahtwolle bzw. Scheuerschwämme oder -mittel verwenden. Einfach nur mit einem Schwamm, heißem Wasser und etwas Spülmittel reinigen. Wenn Sie die Backform in der Spülmaschine reinigen, vor der erneuten Verwendung einfetten (siehe Erstgebrauch Ihres Kochgeschirrs).
1 - Achten Sie auf die empfohlene Backzeit. 2 - Bevorzugen Sie dunkle metallene Kuchenformen mit verstellbarer Höhe und vermeiden Sie Formen aus Ton, Terrakotta, Porzellan oder Glas. 3 - Achten Sie auf die korrekte Positionierung des Backblechs: In der Mitte bei einem Heißluftofen und unten bei einem Umluftofen. 4 - Verwenden Sie keine Backfolie aus Aluminium.
Bei sämtlichen Arten von Kochgeschirr, das auf zu hohen Temperaturen erhitzt wird, kommt es zur Rauchentwicklung. Jedoch geht von dem vom Antihaft-Kochgeschirr entwickelten Rauch keine Gefahr für Mensch oder Tier aus. Ausgenommen davon sind Vögel. Vögel haben ein besonders empfindliches Atmungssystem und sind daher im Allgemeinen rauchempfindlich. Daher sollten die üblichen Kochregeln beachtet und eine Überhitzung Ihres Kochgeschirrs vermieden werden.
Die Antihaft-Beschichtung ist gegen alle bekannten chemischen Produkte beständig. Unter normalen Gebrauchsbedingungen bilden sich keine Risse bzw. kommt es zu keinen Materialablösungen. Es besteht keine Gefahr, wenn das Kochgeschirr nicht sachgemäß verwendet wird und Partikel der Beschichtung versehentlich geschluckt werden. Diese Partikel sind nicht giftig. Sie werden vom Körper nicht aufgenommen und wieder ausgeschieden.
Alle Antihaft-Beschichtungen enthalten PTFE. Die Abkürzung steht für Polytetrafluorethylen, ein Kunststoff-Polymerprodukt. Dabei handelt es sich um ein nicht anhaftendes Material, das sich aus Tetrafluorethylen-Molekülen zusammensetzt, die lediglich Kohlenstoff und Fluor enthalten. Die Antihaft-Beschichtung ist säure- und basenresistent und bleibt beim Kochen unverändert. Der Gebrauch von PTFE für Antihaft-Beschichtungen für Kochgeschirr ist in Frankreich, Europa und den Vereinigten Staaten behördlich genehmigt. PTFE ist eine Substanz, die keine chemischen Reaktionen auslöst, wenn sie mit Lebensmitteln, Wasser oder Reinigungsmitteln in Kontakt kommt. Wird PTFE vom Körper absorbiert, hat dies keine negativen Folgen für die Gesundheit. Wie andere Fasern auch, werden die Partikel vom Körper nicht absorbiert und wieder ausgeschieden. Die Antihaft-Beschichtung ist gesundheitlich unbedenklich. Das Material wird sogar in der Medizin für die Beschichtung von Herzschrittmachern und winzigen Schläuchen, die als Arterienersatz dienen, eingesetzt.
NEIN. Kochgeschirrartikel mit Antihaft-Beschichtungen von TEFAL/T-fal enthalten keine PFOA. Dies wird in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Labors untersucht. Diese prüfen, ob in den Endprodukten PFOA enthalten ist. Seit 2003 werden in vielen Ländern regelmäßig Tests durchgeführt (INERIS in Frankreich, ASAHI GLASS FLUOROPOLYMERS in Großbritannien, FABES Labs in Deutschland, MB Labs in Kanada und SGS in China). In diesen Tests wurde systematisch nachgewiesen, dass die Produkte mit einer Antihaft-Beschichtung von Tefal/T-fal keine PFOA enthalten.
Antihaft-Beschichtungen weisen unter normalen Gebrauchsbedingungen nur selten Verschleißerscheinungen auf. Bei sachgemäßer Verwendung und Pflege lassen sich über lange Zeit optimale Ergebnisse erzielen. Die meisten Verschleißerscheinungen bei Antihaft-Beschichtungen sind auf Überhitzung, Kratzer und/oder die Verwendung von Scheuermitteln bei der Reinigung zurückzuführen. Bei Überhitzung kann die Oberfläche der Pfanne austrocknen und aufplatzen. Für solche Schäden wird keine Haftung übernommen. Wenn Sie gelegentlich auf hohen Temperaturen kochen oder Ihre Pfannen zu stark erhitzen, sollten Sie Ihr Kochgeschirr häufiger einölen.
Momentan kursieren viele verschiedene Meinungen zum Thema Antihaft-Beschichtungen. Die Diskussion steht häufig in Verbindung mit PFOA. Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal bestehen aus PTFE. Diese Abkürzung steht für Polytetrafluorethylen. Staatliche Gesundheitsbehörden in Europa und den Vereinigten Staaten haben bestätigt, dass dieses Material unbedenklich ist. Bei PFOA und PTFE handelt es sich um zwei vollkommen unterschiedliche Elemente. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kochgeschirr mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal aus PTFE besteht und keine PFOA enthält. Seit über 20 Jahren verpflichtet sich Tefal/T-fal, weder Blei noch Kadmium bei der Herstellung von Kochgeschirr zu verwenden. Damit wird die Unbedenklichkeit aller Produkte garantiert. Sie finden diese Garantieerklärung in den Informationen der Groupe SEB zu Gesundheit und Umwelt.
PFOA ist die englische Standardabkürzung für Perfluoroctansäure. PFOA wird im Herstellungsprozess für viele Produkte verwendet. Dazu gehören Antihaft-Beschichtungen, mikrowellengeeignete Verpackungen, einige Textilien, schmutzabweisende Teppiche, Pizzaschachteln, die nicht fettabsorbierend sind, usw. Tefal/T-fal garantiert, dass seine Endprodukte weder PFOA noch Blei oder Kadmium enthalten. Des Weiteren wird garantiert, dass Produkte von Tefal/T-fal mit Antihaft-Beschichtungen für die Umwelt und den Verbraucher unschädlich sind.
Für die Antihaft- und Emaille-Beschichtungen Ihres Tefal/T-fal-Kochgeschirrs wird weder Kadmium noch Blei verwendet. Wir haben festgestellt, dass diese schädlichen Substanzen freigesetzt werden, wenn die Produkte in der Spülmaschine gereinigt werden, und sich auf den anderen Geschirrstücken in der Spülmaschine festsetzen. Bei Verwendung dieses Geschirrs gelangt das Kadmium oder Blei in den Verdauungstrakt und wird vom Körper aufgenommen. Aus diesem Grund wird seit über 20 Jahren bei der Entwicklung und Herstellung unseres Kochgeschirrs auf die Verwendung von Blei bzw. Kadmium verzichtet. Sie finden diese Umweltinformationen auf der Verpackung aller Produkte mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal.
Die Antihaft-Beschichtung von Tefal/T-fal ist eine Beschichtung, die aus einem Polymer namens Polytetrafluorethylen (PTFE) hergestellt ist. Die Antihaft-Eigenschaften ergeben sich aus der Verwendung von PTFE. Die staatlichen Gesundheitsbehörden in Europa und den Vereinigten Staaten haben nachgewiesen, dass PTFE eine inerte Substanz ist, die keine chemischen Reaktionen mit Lebensmitteln, Wasser oder Haushaltsreinigern hervorruft. Die Substanz ist völlig harmlos, sollte sie in den Verdauungstrakt gelangen. Die oben genannten staatlichen Gesundheitsbehörden haben bestätigt, dass PTFE-Antihaft-Beschichtungen in Kochgeschirr harmlos sind. PTFE ist sogar so unbedenklich, dass es häufig in der Medizin für Herzschrittmacher und als Arterienersatz eingesetzt wird. Die Substanz wird bei chirurgischen Eingriffen an schwer nierenkranken Patienten eingesetzt. Auch Gelenkprothesen sind teilweise mit PTFE beschichtet.
Bei den Größenangaben auf der Verpackung handelt es sich normalerweise um die Innenabmessungen, jedoch können Sie einer kleinen Grafik entnehmen, wie die Abmessungen zu interpretieren sind.
Qualität spielt für die Groupe SEB eine wichtige Rolle. Deshalb hat der Konzern seine Antihaft-Produkte von Tefal/T-fal mit Informationen zu Umwelt und Gesundheit versehen. Mit dieser Verpflichtung garantieren wir, dass Tefal/T-fal-Beschichtungen weder PFOA noch Blei oder Kadmium enthalten und dass Antihaft-Beschichtungen für den Verbraucher und die Umwelt unbedenklich sind. Diese Umweltinformationen basieren auf regelmäßigen Analysen, die in vielen Ländern von unabhängigen Labors durchgeführt werden (INERIS in Frankreich, ASAHI GLASS FLUOROPOLYMERS in Großbritannien, FABES Labs in Deutschland, MB Labs in Kanada, SGS in China) (Link zu den Websites der Labors). Sie finden diese Verpflichtung auf der Tefal/T-fal-Website sowie auf der Verpackung des Kochgeschirrs mit Antihaft-Beschichtungen von Tefal/T-fal.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.